Schweden Teil 2

Solange hatte ich mir bereits vorgenommen, meine Schwedenreihe fortzusetzen,
bin aber einfach nicht dazu gekommen.
Die vielen Hundert Fotos zu sichten und auszusortieren glich einer Mammutaufgabe.
Denn gerade in der letzten Woche unseres Urlaubs hatte ich doppelt so viele
 Fotos gemacht als in den ersten zwei Wochen zusammen.
Das traumhafte Ferienhaus und die zauberhafte Gegend 
Smalland boten unglaublich schöne Fotomotive.
So entschied ich mich, in diesem Teil ein wenig über meine 
Ferienhaussuche in Schweden zu berichten.
Da mich von Euch auch viele Fragen dazu erreicht haben.

 


Ich ging ganz spontan an die Suche eines Ferienhauses in Schweden heran.
Datum, Dauer und die Region Südschweden standen bereits fest.
Wir wollten zudem mit dem Auto anreisen, daher kam der schöne Norden nicht in Betracht.
Das wäre einfach zu weit gewesen mit den Kleinen.
Ich habe bewusst keine direkte Seenähe gewählt, da ich zahlreiche Stiche von 
Mücken und eine ständige Beobachtung der Kinder vermeiden wollte.
 Obwohl letztendlich sich Beides als unbedenklich heraus stellte.
Ganz ohne Ortseinschränkung hatte ich sämtliche Ferienhausseiten im Netz wie
DanCenter, Casamundo, fewo-direkt etc. abgeklappert.
Dabei wurde das Hauptmerk auf typisch schwedische Architektur, schönen Garten,
gemütliches modernes Interior und das besondere Etwas gelegt.
Ich hatte mit Absicht keine Preisgrenze gesetzt, um ein Gefühl dafür zu entwickeln,
"was man für was" bekommt.




Ich hatte zunächst nur nach einem Haus gesucht, am Ende sind es Zwei geworden.
Ich bin durch einen Zufall auf das Traumferienhaus von Kerstin gestoßen,
welches in unserem Zeitraum jedoch nur für eine Woche zur Verfügung stand
und zudem für zwei auch viel zu teuer geworden wäre.
Da es etwas nördlicher, also konkret in Smalland lag, bin ich auf die Idee gekommen,
noch ein günstigeres Haus weiter südlich zu nehmen, um die drei Wochen entsprechend aufzuteilen. Das bot die Möglichkeit, noch mehr von diesem schönen Land sehen zu können .
Bevor es weitergeht, den Bericht zum ersten Haus findet ihr hier.




 Es wurde nicht zu viel versprochen. Dieses Haus ist nicht nur perfekt eingerichtet,
es liegt auch noch auf einem traumhaften Grundstück mit eigenem kleinen See!
Das die netten Eigentümer auf dem riesigen Areal ebenfalls ihr Anwesen haben,
war ausschließlich von Vorteil!
Viele Häuser in Schweden haben große Grundstücke, mit verwildertem Garten und
großem Baumbestand -einfach toll.
Von hier aus konnten wir viele Ausflüge wie bspw. zu Astrid Lindgrens Welt und nach Gränna
starten, aber dazu komme ich dann noch ein anderes Mal.




Mein Tipp: fangt früh mit der Suche an, dann habt ihr wirklich noch eine gute Auswahl.
Schrängt eure Kriterien ein, wie zum Beispiel, möchtet ihr 
ein Haus am See oder in eine bestimmte Gegend.
Lasst euch nicht vom Äußeren täuschen, denn hübsch sehen sie alle aus,
aber meist sind ja auch die inneren Werte wichtig ;-)!
Wir haben die Häuser über zwei verschiedenen Plattformen gemietet und ich kann euch
 daher aus Erfahrung DanCenter und Casamundo ganz gut weiterempfehlen.
Achtet aber auf die Endreinigung, sie ist teilweise inbegriffen oder muss separat gebucht werden.




Ich muss zugeben, dieses Jahr bin ich mit unserem Sommerurlaub sehr
spät dran und habe noch gar nichts gebucht.
Wir schwanken zwischen Toskana, Kroatien oder doch Portugal?
Wohin treibt euch das Fernweh im Sommer?

Viele liebe Grüße
Christin