Tischdekoration - Osterideen im Vintagestyle

Ich mag es sehr, an einem schönen sonnigen Sonntag über einen
Antikmarkt zu schlendern.
Die Stände mit großer Erwartung zu überblicken, in der Hoffnung
einen nostalgischen Fund zu erhaschen.
Da meist in der kalten Jahreszeit keine Antikmärkte stattfinden und 
es mir in der Kälte auch keine große Freude bereitet auf die Jagd zu gehen,
versuche ich mein Glück hin und wieder im Sozialkaufhaus.
Fast immer wandert ein hübsches Geschirrteilchen in meine Tasche
und manchmal finde ich für ein paar Cent in der Buchabteilung
ein altes Schätzchen mit ansprechenden Illustrationen.
So auch beim letzten Besuch. Etwas verloren, zwischen großen Autoren,
stand ganz hinten ein kleines nostalgisches Osterbüchlein.
Es sprang also, mit großer Freude
verbastelt zu werden, in meinen Einkaufskorb.



So ein altes kleines Büchlein kann viel mehr,
als nur im Bücherregal verstauben.
So hübsche Illustrationen möchten doch gezeigt werden und
können Geschichten beim Osterbrunch erzählen,
die Gäste in Stimmung bringen und Kinderaugen strahlen lassen.
Genau das gleiche kleine Büchlein findet Ihr auch hier bei Amazon*



Girlande

Solch' kleine Buchseiten bieten sich super an, um eine Wimpelgirlande zu basteln.
Die Seiten mit Lineal und Bleistift zurechtschneiden,
mit einem Locher zwei kleine Löcher hineinstanzen und
auf eine dünne Kordel fädeln.



Süße Nascherei für den Gast

Super schnell und einfach gemacht sind diese süßen Möhrchen als Gastgeschenk.
Ein durchsichtiges Tütchen mit orangefarbenen Schokoeiern füllen.
Etwas echtes Karottengrün mit hineinstecken und
mit einer dünnen Kordel (oder Band) fest zubinden.


Noch mehr aus Papier

Aus Papier oder hübschen Buchseiten kann man auch ganz fix
Schildchen für Servietten schneiden, Platzkarten oder einen Tischwimpel basteln.
Gewünschtes Motiv zurechtschneiden, mit Hilfe einer dicken Nadel
eine dünne Kordel durch das Schildchen ziehen und um die Serviette binden.



Tischdekoration 

Altes Vintage-Geschirr, welches ich auf Trödelmärkten und im Sozialkaufhaus für 
kleines Geld zusammen gesammelt habe, passt super zu den alten Illustrationen.
Wir hatten im Keller noch alte Osterhasen und Eier aus Holz gefunden.
Vielleicht habt ihr solche Schätze aus Kindertagen auch vergraben?
Dann ist es Zeit, diese ans Tageslicht zu holen.
Falls nicht, nostalgische Osterfiguren aus Holz gibt es für kleines Geld
in der Osterabteilung großer Kaufhäuser zu erwerben.
Für die Osterstimmung habe ich zusätzlich mit bunt gefärbten Eiern, Zweigen,
Frühblühern und frischem Karottengrün dekoriert.
Jetzt fehlt nur noch ein lecker duftender Hefezopf und
die Gäste können kommen!



Nun muss sich nur noch das Frühlingswetter durchsetzen!
Nicht das nachher der Osterhase denkt, er hätte verschlafen und
es ist schon wieder Weihnachten.

Frohe Ostern
wünscht Euch Christin

*Amazon Partnerlink

Süße Versuchung für Ostern – Schokomuffins mit Topping

Gerade zu Ostern macht es besonders Spaß, leckere Kuchen für 
die Oster-Kaffeetafel zu backen.
Ich greif' dazu gern auf meine bewährten Lieblingsrezepte zurück,
da diese fix zubereitet sind und immer gut gelingen.
Für den DEPOT Blog schoen-bei-dir habe ich mein geliebtes Rezept
für Schokomuffins aufgeschrieben. Damit diese auch 
auf dem geschmückten Tisch ins osterliche Arrangement passen,
sodass der Osterhase und Eure Gäste ihre Freude daran haben,
habe ich Karotten in einem Bett aus Mandelsahne eingelassen.
So schmecken die Muffins fluffig und schokoladig.
Bei solch' leckeren Muffins hoppelt der Hase garantiert nicht vorbei!
Das Rezept und die Zutaten findet Ihr hier in meinem Beitrag.




Zu den Muffins passt eine sehr natürliche Tischdekoration-
mit Materialien aus Gräsern, Moos, Zweigen und Blumen aus dem Garten.
Dazu schlichtes Steingut-Geschirr sowie Leinen-Servietten und
der Ostertisch ist perfekt!

Alles Liebe ♥
Christin

Schritt für Schritt zum selbstgestalteten Flatlay - für Briefmarke individuell der Deutschen Post *

* Werbung für Briefmarken individuell der Deutschen Post

 Kaum sind die Weihnachtsmänner verputzt,
kommt der Osterhase und versteckt süße Leckerreien im Garten.
Die Tradition, an Weihnachten liebe Grüße zu versenden,
sollte auch der Hase aufgreifen und
Frühlingsgrüße an Eure Lieben übermitteln.
Ich hatte Euch hier schon einmal die Briefmarke individuell von der Deutschen Post
vorgestellt und möchte nun heute zeigen,
wie Ihr frühlingshafte Briefmarken mit Flatlays selber gestalten könnt.
Ihr kennt sicherlich die klassischen Flatlays von Instagram oder Pinterest.
Auch ich fotografiere sehr viel in diesem Stil und möchte Euch
Schritt für Schritt ans perfekte Flatlay heranführen.
 Denn damit könnt Ihr schlussendlich wunderbare Briefmarken
mit Briefmarke individuell selber gestalten oder
stylische Flatlayfotos für Euren Instagram-Account fotografieren.



Für Deine eigene echte Briefmarke hat sich die Deutsche Post etwas Tolles einfallen lassen.
Du hast ab jetzt die Möglichkeit bei der Deutschen Post online Deine
eigene ganz individuelle Briefmarke zu gestalten.
Die Briefmarke individuell ist in unterschiedlichen Bögen 
schon ab 8,95 € inkl. MwSt. ,für vier gestaltete Herzbriefmarken oder 29,95 €
für 20 klassische, individuell gestaltbare Briefmarken, erhältlich.
Neben den Briefmarken gibt es noch viele andere Möglichkeiten
Deine Post mit Fotos zu gestalten.
Neben beidseitig individualisierbaren Postkarten gibt es auch Briefumschläge
denen Du Deine persönliche Note vergeben kannst
Schaut dazu einfach die Produktübersicht, es lohnt sich!



Was genau sind Flatlays?

Das sind Bilder, die aus der Vogelperspektive aufgenommen werden,
 also von oben fotografiert.
Diese Fotos zeigen ein Arrangement
an Produkten, die zum Beispiel zu einem einheitlichen Thema gehören oder
aus der gleichen Farbfamilie stammen.
Ein Flatlay sollte ein Key-Piece besitzen, welches die Aufmerksamkeit auf sich zieht.
Zur Unterstüzung werden passende Assessoires dazu arrangiert.

Material

Um ein schönes Flatlay aufzubauen, benötigt es etwas an Material und Accessoires.
Aber keine Sorge, Ihr müsst nicht gleich ins nächste Geschäft springen und viel Geld ausgeben.
Oft lassen sich zu Hause hübsche Sachen finden, die sich für Flatlays
gut eignen. Fangen wir direkt mal mit den Untergründen an.
Als solcher eignet sich die Platte vom Küchentisch, alte Holzbretter oder der Dielenboden.
Zur Abwechslung könnt Ihr Euch aus dem Baumarkt kleine Tapetenstücke
(oft bekommt man Probestücke für umsonst) oder auch Folien zum Bekleben der Bretter besorgen.
 Genauso gut eignen sich große Leinentücher oder die Kuscheldecke vom Sofa.
Wichtig, der Untergrund sollte neutral, nicht zu bunt sein und keine aufdringlichen Muster
haben, sonst stiehlt er dem eigentlichen Motiv die Show.


Nun kommen wir zum zweiten Untergrund.
Um einen 3D-Effekt zu erzeugen und das eigentliche Motiv etwas vom schlichter gewählten Untergrund abzuheben, benutze ich gern einen zweiten, kleineren Untergrund,
sozusagen als Präsentationsfläche.
Dafür lassen sich zum Beispiel gut Tabletts, Teller, Bretter, Bücher, Fliesen, Stoffstücke
große Blätter oder Küchentücher verwenden.


Zum Schluss kommen die Accessoires, um Lücken zu füllen und das Bild interessanter
zu gestalten. Diese Props werden passend zum Motiv beigelegt.
Hier gibt es zahlreiche Gegenstände die verwendet werden können.
Ich zeige Euch hier nur ein paar klassische Beispiele, welche mit dazu gelegt werden können.
Besonders gut eignen sich auch Blumen, Zweige, Blätter oder vieles mehr,
was Ihr in der Natur finden könnt.


Schritt für Schritt zum Flatlay

 Nun folgt ein Beispiel, wie ihr Schritt für Schritt vorgehen könnt,
um ein Flatlay zu gestalten.
Da die Briefmarken zumeist rechteckig sind, fotografieren wir in passender Weise im Querformat.
Sucht einen neutralen hellen Untergrund aus und wählt dann Eure Farbwelt.
Am besten benutzt Ihr hier 2-4 Hauptfarben.
Das Foto wirkt besonders harmonisch, wenn sich die Farben und Materialien mehrfach wiederholen.


Fangt zuerst mit dem zweiten kleinen Untergrund an, wie hier mit dem Tuch und
legt dann das Hauptmotiv darauf. Nach und nach ordnet nun die farblich ausgewälten Props dazu.
Flatlays können perfekt symetrisch angeordnet sein oder wild durcheinander.
Beides kann ansprechend aussehen!


Für die Frühlings- oder Ostergrüße benötigt Ihr hauptsächlich 
eine kleine Auswahl an Blumen aus dem Laden oder schaut Euch Draußen um,
was die Natur gerade hergibt, wie Blätter, Zweige oder kleine Wiesenblumen.
 


Da es auch möglich ist, bei der Briefmarke individuell einen kleinen Schriftzug mit
in das Foto einzuarbeiten, habe ich bei manchen Foto-Motiven Platz für einen Gruß gelassen.
Hier zeige ich Euch ein paar Beispiele:




Das Gestalten der Briefmarke

Du gehst hier zur der Deutschen Post und kannst Du nun Deine
eigene individuelle Briefmarke gestalten.
Nachdem Du dein gewünschtes Format gewählt hast,
kannst du direkt vom PC die Fotos in die Übersicht hochladen.
 Anschließend ziehst Du die einzelnen Fotos nach rechts in die Briefmarken.
 Du kannst das Motiv dann noch feinjustieren, drehen, vergrößern, verkleinern und
auch einen kleinen Text hinzufügen.
Dafür kannst du die Farbe und Schriftart wählen und direkt in Deiner Briefmarke einfügen.

Nachdem Du Deine Auswahl kontrolliert hast, musst Du den Bestellprozess kurz noch abschließen.
Der Versand ist kostenfrei und erfolgt innerhalb von 10 Tagen.




Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Gestalten und Fotografieren!

Alles Liebe ♥
Christin

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Deutschen Post für Briefmarke individuell.
Anleitung und Ideen in diesem Beitrag sind von mir. Ich bedanke mich für diese 
schöne Zusammenarbeit.